Lebens-Werte


Das Ganze im Blick

Puzzeln war schon als Kind meine Leidenschaft. Heute „puzzle“ ich Eindrücke, Erzähltes und Eindrücke mit Menschen zusammen. Das lässt ein klares Bild entstehen und macht Verständigung mit anderen möglich.

Klare Worte

Unausgesprochenes wabert, Ausgesprochenes bewegt – meine Grundhaltung zur Verständigung.

Selbstverantwortung

Mit 16 wollte ich das Gymnasium verlassen. Meine Eltern ließen mich unterschreiben: Dass ich auf eigenen Wunsch gehe, dass ich sie nicht für meine Entscheidung verantwortlich mache.

Eine nachhaltige und tiefgründige Lektion zum Thema „Die Wahl haben und dafür in Verantwortung gehen“ (… auch wenn ich mir oft auf die Zunge beißen musste)

Würde

Mein Bruder kam mit einer schweren Behinderung zur Welt. Sechzehn Jahre lang hat er unsere Familie geprägt.
Durch ihn habe ich gelernt: Jeder Mensch trägt unantastbare Würde in sich. Und jede und jeder kann das Leben anderer bereichern.

Werte schützen

Für das, was mir wertvoll ist, einstehen – gegen die Verletzung von Werten aufstehen: Lebensförderliches ohne Unterschied für alle voranbringen.

Weiterbildungs-Junkie

Meine Freunde lachen lauthals, wenn ich sage: „Das war jetzt echt meine letzte Fortbildung!“
Lernen und Weiterentwicklung sind für mich eine unendliche Quelle: Es gibt so viel zu entdecken, zu wissen, zu können …

Endlichkeit macht kostbar

Ich war 21 Jahre alt, als mir die Frage gestellt wurde: „Was würdest du tun, wenn du nur noch einen Monat zu leben hättest?“
Damals war ich fast empört: Was für eine Zumutung, jetzt über den Tod nachzudenken.
Heute weiß ich, dass wir uns diese Frage sehr viel öfter stellen sollten (… besonders vor manch langatmigen Sitzungen!).

Eingebunden-Sein

Es gibt etwas, das über mich hinausgeht. Mein Leben ist von diesem Ur-Vertrauen und einem starken JA aus christlichen Wurzeln getragen – für die tägliche Power to go!

Die beste Version meiner selbst werden

Sich nicht mit einem 08/15-Leben zufriedengeben. Das, was ich als Wahrheit in mir spüre, mutig ins Leben bringen. Und jeden Tag ein bisschen purer werden.

Die Zwillinge „Sinn“ und „Lebensfreude“

Sich zum Sinn durchringen, den eigenen Mut immer wieder erproben und das Leben mit Dankbarkeit durchtränken: Mein Rezept für Lebensfreude!