Wertschätzende Kommunikation


Wenn Sie sich wünschen …

… mit sich und anderen in wertschätzenden Kontakt zu kommen,
… mutig ganz aufrichtig und offen Ihre Anliegen zu vertreten,
… gemeinsam mit anderen für mehr Klarheit und Verständigung zu sorgen,
… mitteilen zu können, was Sie wirklich brauchen

… und gleichzeitig echtes Verständnis zu entwickeln, was für Ihren Gesprächspartner wichtig ist,

dann ist ein Training in Wertschätzender Kommunikation eine einfache und dabei äußerst wirkungsvolle Methode, die langfristig auch Ihren Alltag erleichtert.

Wertschätzende Kommunikation trägt zur Selbstklärung bei, lässt uns aufrichtige Botschaften formulieren und wohlwollend zuhören. Auf diese Weise wächst eine Atmosphäre echter Verbindung, in der wir gern zusammenleben und -arbeiten.

Marshall B. Rosenberg hat mit der Wertschätzenden Kommunikation eine der wirksamsten Methoden der Verständigung formuliert und er zeigt: Echtheit, Verständnis und klare Worte ermöglichen positive und vertiefte Verbindung, so dass Stück für Stück mehr Vertrauen entsteht:

  • Wertschätzende Kommunikation ist eine Haltung:

    Sie erleben in einem ersten Überblick die Grundlagen und Werte, die darin eingebunden sind.

  • Wertschätzende Kommunikation ist eine Methode:

    Sie erlernen die vier Basisschritte (Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte) und üben deren Anwendung in den zwei Hauptfeldern der Kommunikation (verstanden werden und verstehen wollen)

  • Wertschätzende Kommunikation ist die Sprache des WIR:

    Sie trainieren in verschiedenen Übungssituationen diese neue (und am Anfang noch etwas ungewohnte) Art der Kommunikation. Eigene Fallbeispiele können in diesem Workshop bearbeitet werden.

Drei Module á zwei Tage bauen aufeinander auf:

Modul 1: „Verstanden werden“ und „verstehen wollen“ – die Grundlagen Wertschätzender Kommunikation

  • Grundhaltung der Wertschätzenden Kommunikation

  • Das humanistisch-empathische Menschenbild

  • Die vier Grundschritte: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis und Bitte

  • Selbstklärung als Voraussetzung für wirksame Kommunikation

  • Was ist Empathie?

  • Empathisches Zuhören in vier Schritten

Modul 2: Wertschätzende Kommunikation im Konflikt

  • Vertiefung der Grundhaltung und der Empathie-Schritte

  • Was steckt hinter einem NEIN?

  • Wie kann ich ein NEIN gut aufnehmen?

  • Wie kann ich wertschätzend NEIN sagen?

  • Wie Konflikte entstehen und was das Gute daran ist

  • Vorgehensweise im Konflikt … und immer wieder Training an konkreten Fällen

Modul 3: Hier trainieren die Profis!

  • Feedback geben will gelernt sein!

  • Mit eigenem Ärger klarkommen

  • Der Hauptteil des dritten Teils dient den aktuellen Themen und Situationen der TeilnehmerInnen und trainiert die Haltung und Methode Wertschätzender Kommunikation für den Alltagsgebrauch.

  • Neue Aspekte kommen je nach Teilnehmergruppe hinzu.

Die Trainings bieten Input, Einzel- und Gruppenarbeit und vor allem jede Menge Gelegenheit zum Üben. Termine für laufende Trainings finden Sie hier.